Kostproben aus dem Buch "Die Rübe fürs Leben"

Alle Radler fürchten ihn, den Hund, der wütend seinen Hof verteidigt

1985: Der Aufbruch ins Elsass. Rechts im Bild die Autoren

Immer im Hintergrund unseres Radleralltags: Die schönen Thurgauer Bauerhäuser

Die Apfelplantagen sind ein Wahrzeichen des Thurgau. Im Frühjahr fühlt man sich in eine rosa Blütenwolke gehüllt.

Früh übt sich. Schon der Landwirtenachwuchs versucht sich im Jauche-Transport

Der Radler findet im Thurgau viele lustige Zeichen am Wegesrand. Die Brathühner wurden in Märwil gesichtet

Ein Klassiker unter den bunten Wegzeichen. Die bemalten Hydranten sind heute selten

Bevor die Baumärkte die Gartendekoration lieferten, ließ man sich selbst etwas einfallen. Früher fand man die aus Autoreifen gefertigten Schwan in jedem Dorf

Thurgauer Bauern betreiben nicht nur Milchwirtschaft, Schweinezucht und den Zuckerrübenanbau. Sie begeistern sich auch für Exotisches. Lamas sind die neuen Wollproduzenten